Aktionen beleben erfahrungsgemäß das Geschäft. Sie helfen das Image und den Bekanntheitsgrad des Betriebes zu fördern und zu steigern. Immer mehr Betriebe erkennen: Aktionsplanung gehört heute zur Gastronomie; der professionelle Aktionskalender ist ein MUSS!

Was macht den Aktionskalender zu einem so erfolgreichen Instrument der Verkaufsförderung?

 

 

Aktionskalender, mehr als nur Aktionsplanung

 

In vielen Fällen kann ein guter Aktionskalender verschiedenste Struktur- und Aufgabenstellungen unterstützen, die von der normalen Speisekarte nicht erfüllt werden können oder üblicherweise wesentlich teurer zu realisieren sind. Beispiele:

  • Umsatzschwache Tage beleben durch attraktive Aktionen.
  • Starke Tage in den Abläufen entzerren, Stress und Hektik reduzieren durch attraktive hochwertige Angebote, präzise kalkuliert, mit reduziertem Preis.
  • Das Unternehmens-Image stark beeinflussen und verbessern durch den Einsatz von emotionalen Bildern.
  • Ermöglicht eine Kommunikation mit interessierten, potenziellen Gästen sowie Stammgästen und informiert regelmäßig über Themen, Veranstaltungen, Aktionen und Anlässe für einen Besuch in Ihrem Restaurant.
  • Einfachste Umsetzung des „Cross-selling“. Dem Gast sagen, warum er wiederkommen soll und was Sie zu bieten haben.
  • Ideales Medium für alle Verteilersysteme, egal ob Streuwerbung, Briefversand, Newsletter oder Facebook.
  • Interner Marketingplan für eine längerfristige, gut organisierte und entspannte Vorbereitung.

Ein Aktionskalender in vierteljährlichen bzw. 2-monatlichen Handzetteln zusammengefasst und rechtzeitig vor dem Beginn der ersten Aktion verteilt, gilt als eines der effektivsten Kommunikations-Instrumente zwischen Gastronom und Gast. Neben der Informationsaufgabe steigert er die Aktualität und Attraktivität des Angebots und bietet Ansätze zur risikolosen Reduzierung der Standardkarte.

Durch die auf Ihre Problemstellungen abgestimmten Aktionen werden scheinbar unüberwindbare Engpässe gelöst.

Durch die Verwendung eines auf Ihre Bedürfnisse und den aktuellen Engpass abgestimmten Slogan erhalten Sie zusätzlich eine Chance, die Wahrnehmung Ihres Unternehmens zu beeinflussen. Dies können Sie noch durch emotionale Bilder unterstützen.

Nutzen Sie das Medium „Aktionskalender“, um Ihr Unternehmen zu präsentieren. Weisen Sie auf besondere Leistungen hin, die möglicherweise noch nicht stark nachgefragt sind. Beispiele gibt es genug: Familiennachfolge, der neu renovierte Gastraum, besondere Produktqualitäten oder eine Bio-Zertifizierung.

Bei regelmäßiger Anwendung des Aktionskalenders kann das Standard-Angebot der Speisekarte oftmals um bis zu 20 Prozent reduziert werden. Über regelmäßige Aktionen wird eine ergänzende Auswahl an Gerichten angeboten. Somit stellt der Aktionskalender keine Mehrbelastung für die Küche dar, sondern unterstützt die dauerhafte Reduzierung des Warenbestands und des Wareneinsatzes.

 

 

Mehr Gäste durch übersichtliche Anordnung und aktives Verteilen

 

Die größte Stärke des Aktionskalenders liegt darin, den Gästen schnell und übersichtlich zu vermitteln, wann sie das nächste Mal auf einen Besuch zu Ihnen kommen sollen.

Dabei spielt der kalendarische Aufbau eine wichtige Rolle. Die Aktionen sind durch die Anordnung in Kalenderform einfach terminlich einzuordnen und Leser können sich die Termine der Aktionen und Veranstaltungen gut einprägen.

Der Aktionskalender für sich genommen, führt allerdings nicht automatisch zu mehr Gästen oder mehr Umsatz. Erst durch aktives Verteilen an die eigenen Gäste und an potenzielle Gäste entwickelt er sein volles Potenzial. Haben Sie beispielsweise Gäste zu einer Familienfeier im Ihrem Restaurant, dann ist es wichtig, dass jeder dieser Gäste einen Aktionskalender erhält.
Gut geschulte Mitarbeiter nutzen die Gelegenheiten im Gastgespräch, um auf die nächsten Veranstaltungen hinzuweisen. Zum Beispiel sollte der Gast bei der Verabschiedung den Aktionskalender überreicht bekommen und zur nächsten Aktion herzlich eingeladen werden.

 

 

Ideen und Potenziale der Mitarbeiter nutzen

 

Wenden Sie bereits Aktionskalender in Ihrem Restaurant oder Ihrer Gaststätte an? Falls „Ja“, dann wissen Sie, wie wichtig es ist, das Mitarbeiter-Team bei der Entwicklung der Aktionen und Veranstaltungen mit einzubinden.

Zum einen können Ihre Mitarbeiter Sie mit Ideen und Vorschlägen in der kreativen Phase der Aktionsplanung unterstützen. Wichtiger ist jedoch, dass Ihre Mitarbeiter bei der Entstehung des Aktionskalenders involviert sind. Dies fördert die Motivation Ihrer Mitarbeiter bei der Umsetzung.

Bei der Feinplanung jeder Aktion ist die Erfahrung und Einschätzung der Mitarbeiter ebenfalls von großer Wichtigkeit. Hierbei geht es darum, den Ablauf und die Inhalte der Aktionen zu definieren. Dies ist wichtig damit die zur Umsetzung notwendigen Aktivitäten auch funktionieren, d. h. alle Beteiligten informiert werden und über Aufgabenstellungen Bescheid wissen. Im Vorfeld festzulegende Inhalte der Aktionen, sogenannte „Aktivitäten“, könnten sein:

  • Angebotene Speisen und deren „Geschichte“
  • Spezielle, korrespondierende Getränke / Getränkeempfehlungen
  • Besondere Produkte für Zusatzverkauf
  • Dekoration (Raum)
  • Eindecken der Tische
  • Musik
  • Kleidung der Mitarbeiter
  • Redewendungen, Begrüßung oder Verabschiedungen passend zum Thema
  • Beschriftung von Tafeln oder Schildern
  • u. v. m.

Informierte und geschulte Mitarbeiter spielen gerade bei Aktionen mit Preisnachlässen eine entscheidende Rolle. Durch aktives Verkaufen der zuvor definierten Produkte lassen sich die Preisnachlässe hervorragend kompensieren.

 

 

Geringer Aufwand und hohe Wirkung

 

Mit etwas Übung und Erfahrung lassen sich Aktionsplanungen schnell und effektiv durchführen. Oftmals werden erfolgreiche Aktionen wiederholt. Es muss also nicht immer alles neu erfunden werden.

Gerade wenn Sie mit dem Aktionskalender beginnen, sollten Sie Ihre Aktionen über einen längeren Zeitraum laufen lassen, bis sie sich herumgesprochen haben oder gut etabliert sind.

Unsere Erfahrungen aus der Beratung und Entwicklung (ggf. inklusive Design) von mehr als 200 Aktionskalendern für Restaurants, Hotels, Wellness-Anlagen haben gezeigt, dass eine Umsatzsteigerung von bis zu 30 Prozent mit der Einführung von Aktionskalendern erreicht werden können.

Die Wirkung der Aktionskalender wird durch die „aktive“ Anwendung im Internet nochmals verstärkt. Als Beispiele können hier das verbreiten der Aktionsinhalte über Facebook oder die Darstellung als PDF auf der eigenen Homepage genannt werden.

 

Fazit

 

Nutzen Sie die Vorteile der Aktionsplanung. Sie unterstützt die Attraktivität Ihres Angebots, ermöglicht eine kontinuierliche Kommunikation mit Ihren Gästen. Durch Attraktive und abwechslungsreiche Veranstaltungen und Aktionen bleiben Sie bei Ihren Gästen im Gespräch, beeinflussen die Wahrnehmung Ihres Unternehmens und sorgen für eine optimale Auslastung.

 

 

Bei Fragen zum Aufbau und der Gestaltung und „aktiven“ Vermarktung eines Aktionskalenders helfen wir gerne weiter. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.
Oder nutzen Sie bereits die Möglichkeiten des Aktionskalenders? Dann interessiere ich mich für Ihre Erfolge und Erfahrungen aus der praktischen Anwendung.